Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
12 Mitglieder (dcjf, 10 unsichtbar), 111 Gäste und 951 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29347 Mitglieder
97988 Themen
1539441 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2203 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Juergen 104
Martina 65
panta-rhei 64
macrusher 62
Falk 49
Themenoptionen
#1550791 - 21.05.24 09:11 Sitzproblemen auf Langstrecke vorbeugen
macrusher
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3.094
Hallo Zusammen,

ich hab mal ne Frage an die Randonneure/Langstreckenfahrer unter euch ... also ich will mal schauen wie weit ich in 24 Stunden komme. Tagesetappen von 180km mit viel Gepäck bin ich früher schon öfter mal gefahren. Jetzt will ich aber mit dem Rennrad und nur dem nötigsten los, idealerweise den Neckar runter weil der liegt direkt vor der Haustür. 300+ km ist das Ziel.

Grundlagenausdauer und dass man sich an lange Distanzen sukzessive rantasten muss ist klar. Pacing und regelmäßig essen und trinken auch. Dass Sattel, Hose und Rad passen sollten ist eh klar.

Aber was kann man tun - was tut ihr - um potentiellen Sitzproblemen/Rückenschmerzen zu begegnen? Öfter mal Pause machen? Regelmäßig Katzenbuckel machen? Gezieltes Krafttraining vorab? Lockerungsübungen unterwegs, und wenn ja, welche?

Würde mich mal interessieren.
Gruß,
Andreas

Geändert von macrusher (21.05.24 09:14)
Nach oben   Versenden Drucken
#1550873 - 22.05.24 09:51 Re: Sitzproblemen auf Langstrecke vorbeugen [Re: macrusher]
redfalo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.742
Hallo Andreas,

wie fast alles beim Radfahren ist die Antwort darauf sehr individuell. Ich habe das Glück, dass mein Hintern und auch mein Rücken ziemlich unempfindlich sind. Habe vor meinem ersten PBP 2015 ein Bike Fit gemacht, und seitdem sehr wenig verändert an der Sitzposition. Fahre in der Regel beschwerdefrei, und nutze auch fast gar keine Sitzcreme. Guter, für dich passender Sattel, für die gut passende Radhose und gute Sitzposition sind das A und O.

Wenn ich mehrere Monate keine Brevets gefahren bin, zwickt es durchaus ab 150/160km ein bisschen im Rücken, das gibt sich dann aber beim zweiten oder dritten Brevet. Und im Zweifel - ich weiß: für viele hier ein no go - nehme ich halt eine oder zwei Ibu 400er, wenn es zu unangenehm wird.

Deutlich mehr Randonneurs-Sachverstand findest du übrigens hier: https://www.rennrad-news.de/forum/forums/brevets-und-randonneure.158/

Schöne Grüße und viel Spaß auf der Langstrecke
Olaf
Nach oben   Versenden Drucken
#1550897 - 22.05.24 12:45 Re: Sitzproblemen auf Langstrecke vorbeugen [Re: redfalo]
macrusher
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3.094
Hi Olaf,

danke für deinen Kommentar und den Link, werd ich mal reinschauen!

Schöne Grüße,
Andreas
Gruß,
Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1550935 - 22.05.24 20:06 Re: Sitzproblemen auf Langstrecke vorbeugen [Re: macrusher]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 22.092
In Antwort auf: macrusher
Aber was kann man tun - was tut ihr - um potentiellen Sitzproblemen/Rückenschmerzen zu begegnen?
So banal das auch klingen mag - (1) das Rad von vornherein so einstellen, dass es gut passt und (2) eine passende Radhose anziehen.

In Antwort auf: macrusher
Lockerungsübungen unterwegs, und wenn ja, welche?
Ja, mache ich, und zwar Beine dehnen. Da gibts verschiedenes:

- Hürdensitz (dazu muss ich auf den Boden)
- ein Bein auf dem Boden und eins ausgestreckt auf den Sattel legen
- klassisch den Oberschenkel dehnen (im Einbeinstand eine Wade an den Hintern ziehen)

bzw. auch einiges aus diesem Repertoire:


Das mache ich aber nur bei sehr langen Touren oder nach anstrengenden Anstiegen.

Mein Orthopäde hatte mir auch empfohlen, halbwegs regelmäßig ein paar Liegestütze zu machen, idealerweise mit den Beinen auf einem großen Ball. Nicht auf Tour, sondern generell. Das stärkt den Schultergürtel für die langen Touren. Aber ich muss gestehen... ich bin da recht undiszipliniert. peinlich

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1550963 - 23.05.24 08:22 Re: Sitzproblemen auf Langstrecke vorbeugen [Re: Toxxi]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17.807
In Antwort auf: Toxxi
Mein Orthopäde hatte mir auch empfohlen, halbwegs regelmäßig ein paar Liegestütze zu machen, idealerweise mit den Beinen auf einem großen Ball. Nicht auf Tour, sondern generell.

Hm, wenn das die Voraussetzung für lange Touren ist, sehe ich aber rabenrabenschwarz für mich schockiert entsetzt
Nach oben   Versenden Drucken
#1551159 - 27.05.24 10:35 Re: Sitzproblemen auf Langstrecke vorbeugen [Re: macrusher]
VeloMatthias
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 269
Regelmäßig im Stehen fahren hilft ungemein - aber nicht zu kurz. (ca. 1 Minute, dann ist alles wieder ordentlich durchblutet).

Bezüglich Vorbereitung: Sehr lange auf der Rolle fahren, gern 2-3h Einheiten, das härtet die Sitzknochen und den Rücken sehr gut ab.
Nach oben   Versenden Drucken
#1551191 - 27.05.24 23:13 Re: Sitzproblemen auf Langstrecke vorbeugen [Re: VeloMatthias]
redfalo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.742
In Antwort auf: VeloMatthias
Bezüglich Vorbereitung: Sehr lange auf der Rolle fahren, gern 2-3h Einheiten, das härtet die Sitzknochen und den Rücken sehr gut ab.

Da würde ich aber vor Langeweile tot vom Rad fallen. Alles über 1 Stunde auf der Rolle finde ich selbst bei heftigen Intervallen und aktivem Netflix-Abo nicht zum aushalten, und auch nur im Winter...
Nach oben   Versenden Drucken
#1551212 - 28.05.24 16:24 Re: Sitzproblemen auf Langstrecke vorbeugen [Re: VeloMatthias]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 22.092
In Antwort auf: VeloMatthias
Bezüglich Vorbereitung: Sehr lange auf der Rolle fahren, gern 2-3h Einheiten, das härtet die Sitzknochen und den Rücken sehr gut ab.
Dann kann man auch gern 2 - 3 h drau0en fahren. schmunzel

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1551229 - 29.05.24 06:29 Re: Sitzproblemen auf Langstrecke vorbeugen [Re: Toxxi]
VeloMatthias
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 269
Der "Vorteil" auf der Rolle ist hier, dass man sehr viel statischer sitzt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1551255 - 29.05.24 17:17 Re: Sitzproblemen auf Langstrecke vorbeugen [Re: VeloMatthias]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24.919
Man kann beides verbinden. Vor Jahren fuhr ich an einer Frau vorbei, die war an einem freundlichen Sonntagmorgen mit ihrem Auto raus ins Grüne gefahren, hatte ihren hometrainer ausgeladen uns strampelte im hellen Trechcoat in der Wiese drauflos. Blick nach Süden.
...in diesem Sinne. Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1551272 - 30.05.24 12:23 Re: Sitzproblemen auf Langstrecke vorbeugen [Re: iassu]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.486
party
Stell dir genau das auf dem nächsten Forumstreffen vor.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1551866 - 11.06.24 09:32 Re: Sitzproblemen auf Langstrecke vorbeugen [Re: Toxxi]
macrusher
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3.094
In Antwort auf: Toxxi
So banal das auch klingen mag - (1) das Rad von vornherein so einstellen, dass es gut passt und (2) eine passende Radhose anziehen.

Ja, macht Sinn. Ist aber oft gar nicht so einfach in Bezug auf "Reach". Mal sitzt man weiter vorne auf dem Sattel oder weiter hinten. Aber klar, viel zu lang oder viel zu kurz geht natürlich nicht.

Ansonsten bin ich eigentlich ganz zufrieden, keine Knieprobleme oder so. Mein größtes Problem ist, dass ich unsymetrisch sitze, d.h. wenn ich Probleme hab dann tendenziell rechts. Kann natürlich an allem möglichen liegen was auch nicht so schnell korrigierbar ist, ist aber schon besser geworden seit ich sportlicher, also nicht mehr so aufrecht sitze. Experimentie gerade auch damit den Sattel leicht nach links zu stellen.
Gruß,
Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1553836 - 07.07.24 20:39 Re: Sitzproblemen auf Langstrecke vorbeugen [Re: macrusher]
macrusher
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3.094
In Antwort auf: macrusher
In Antwort auf: Toxxi
So banal das auch klingen mag - (1) das Rad von vornherein so einstellen, dass es gut passt und (2) eine passende Radhose anziehen.

Ja, macht Sinn. Ist aber oft gar nicht so einfach in Bezug auf "Reach". Mal sitzt man weiter vorne auf dem Sattel oder weiter hinten. Aber klar, viel zu lang oder viel zu kurz geht natürlich nicht.

Ansonsten bin ich eigentlich ganz zufrieden, keine Knieprobleme oder so. Mein größtes Problem ist, dass ich unsymetrisch sitze, d.h. wenn ich Probleme hab dann tendenziell rechts. Kann natürlich an allem möglichen liegen was auch nicht so schnell korrigierbar ist, ist aber schon besser geworden seit ich sportlicher, also nicht mehr so aufrecht sitze. Experimentie gerade auch damit den Sattel leicht nach links zu stellen.

Neulich mal ne 184Km Tour gefahren - asymetrisch sitzen war wider Erwarten kein Problem - scheint so als ob die Übungen was gebracht haben.

Brustwarzensalbe geht auch gut.
Gruß,
Andreas
Nach oben   Versenden Drucken

www.bikefreaks.de