Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
10 Mitglieder (CarstenR, Burk, silbermöwe, Falk, iassu, 5 unsichtbar), 259 Gäste und 424 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Letzte Änderungen:
Δ - Salzach
Δ - Alpe Adria
Δ - Kocher-Jagst-Radweg
Δ - Kroatien
Δ - Japan
Δ - Saar
Δ - Rumänien
Δ - Oder-Neiße (Polen)
Δ - Rhein
Δ - Rhein (retour)
Δ - Erft
Δ - Ahr
Δ = Unterschiedemehr...
Partnerseiten
Statistik
29056 Mitglieder
97064 Themen
1521298 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2316 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 12:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 86
Juergen 49
derSammy 33
Uwe Radholz 32
Keine Ahnung 29
Themenoptionen
#1528631 - 26.05.23 09:37 Frankreich im August
Basti88
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 108
Hallo liebe Radreise Gemeinde,

ich habe im August eine Tour von Spanien (Bilbao) durch Frankreich nach Aachen geplant.

24 Tage habe ich Zeit diese Strecke zu bewältigen und wollte einfach mal auf das Kollektive Wissen zurückgreifen bzgl. Tipps auf der Strecke. Bin offen bezüglich Änderungen. Aachen ist nicht das Endziel dieser Reise, nur der nächste Bahnhof in Deutschland um ein Ticket (Person+Fahrrad) frühzeitig zu reservieren. Denn am nächsten Tag ruft die Arbeit wieder und ich will mein Rad natürlich nicht im Niemandsland zurücklassen.

Option A:
https://www.komoot.de/collection/1882470/-von-bilbao-nach-aachen-v2?ref=undefined

Option B: eine Teilstrecke mit dem Zug um evtl. mehr Pausentage einlegen zu können.
https://www.komoot.de/collection/2046471/-von-bilbao-nach-aachen-part-1?ref=undefined
https://www.komoot.de/collection/2046495/-von-bilbao-nach-aachen-part-2?ref=undefined
Schaut doch mal auf meinem Youtube-Kanal vorbei.

LG
Sebastian
Nach oben   Versenden Drucken
#1528636 - 26.05.23 10:54 Re: Frankreich im August [Re: Basti88]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.054
In Antwort auf: Basti88
ich habe im August eine Tour von Spanien (Bilbao) durch Frankreich nach Aachen geplant.
Zum August als Reisezeit in Frankreich wurde hier schon viel geschrieben, u.a. in diesem Faden.
Ich bin letztes Jahr die Strecke von Confolens bis Tours in der anderen Richtung gefahren. Das ist unspektakulär und nicht besonders anstrengend. Solange es an der Vienne entlang geht, ist es landschaftlich recht abwechslungsreich, aber ab Sainte-Maure-de-Touraine ist es flaches Getreideland. Tours-Paris kenne ich nicht, stelle ich mir aber ähnlich vor. Ich hatte einen Abstecher nach Poitiers gemacht. Wenn man Poitiers nicht kennt und die Zeit dafür hat, lohnt sich das auf jeden Fall, mehr jedenfalls als Tours. Die Campingplätze auf diesem Abschnitt waren alle angenehm: Confolens, Moussac, Chauvigny, Sainte-Maure-de-Touraine. Der Platz in Bonneuil-Matours ist schön gelegen, aber kein besonders freundliches Personal. Einen knappen Bericht zu meiner Fahrt findest du hier.

Die Strecke folgt dem Eurovelo 3. Im Netz kursieren Tracks für den EV3 mit etwas abenteuerlichen Verläufen auf einer stillgelegten Bahnstrecke, auf der es aber nur einen Trampelpfad gibt. Es empfiehlt sich im Zweifel der EV3-Ausschilderung zu folgen.
Die Links führen bei mir zu Komoot-Touren ohne Inhalt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1528638 - 26.05.23 11:02 Re: Frankreich im August [Re: Axurit]
Basti88
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 108
Die Links führen bei mir zu Komoot-Touren ohne Inhalt. [/zitat]

Also lt. Komoot sind die freigegeben, vielleicht liegt es daran, dass die Touren erst kurz vor diesem Beitrag öffentlich gemacht worden sind.
Schaut doch mal auf meinem Youtube-Kanal vorbei.

LG
Sebastian
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1528643 - 26.05.23 12:10 Re: Frankreich im August [Re: Basti88]
Need5Speed
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 460
Habe bei mir auch einen leeren Inhalt für die beiden Links
Mit sportlichen Grüßen aus Köln und allzeit gute Fahrt! geRADeRaus.com

Heinz

Geändert von Need5Speed (26.05.23 12:10)
Nach oben   Versenden Drucken
#1528652 - 26.05.23 16:09 Re: Frankreich im August [Re: Axurit]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.054
In Antwort auf: Axurit
Zum August als Reisezeit in Frankreich wurde hier schon viel geschrieben, u.a. in diesem Faden.
Hier der korrekte Link: 6 Wochen Zeit – Frankreich oder Schweden (Länder)
Nach oben   Versenden Drucken
#1528680 - 27.05.23 06:02 Re: Frankreich im August [Re: Basti88]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13.785
In Antwort auf: Basti88
Hallo liebe Radreise Gemeinde,

ich habe im August eine Tour von Spanien (Bilbao) durch Frankreich nach Aachen geplant.
Von Bilbao nach Bordeaux bin ich Anfang Mai gefahren. In dem Beitrag ist der Link zum Track zu finden. Re: Zickzack von Sevilla nach Bordeaux im Frühjahr (Länder)
Wenn Du nicht im Verkehr ersticken willst, dann bleibe direkt und damit meine ich direkt an der Küste. Die N634 ist brechend voll.

Zwischen Hendaye und Biarritz hatte ich das Gefühl, die französischen Autofahrer hassen Fahrradfahrer. Noch niemals bin ich in Frankreich so laut und aggressiv angegangen worden. Ich wurde geschnitten, weggehupt und beschimpft, wie ich es sonst nur in Belgien erlebt habe.
Das mag aber auch am Unterschied zu Spanien gelegen haben. Die Spanier sind so freundlich, dass man meint, man sei im Paradies. Das betrifft aber auch nur das Verhalten der Autofahrer.
Im Faden von Tamina gibt es noch mehr Streckenvorschläge : Frankreich von Südwest nach Deutschland (Länder)
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +

Geändert von Juergen (27.05.23 06:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#1528694 - 27.05.23 09:42 Re: Frankreich im August [Re: Basti88]
Igel-Radler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.333
In Antwort auf: Basti88
ich habe im August eine Tour von Spanien (Bilbao) durch Frankreich nach Aachen geplant...

Lieber Basti,

ich kenne das Meiste von deiner geplanten Strecke, Vieles auch per Rad.

Der Weg durch Frankreich ist eher unspektakulär, und es wäre eine Überlegung wert, einen anderen Zielpunkt zu wählen als Aachen (z.B. am Oberrhein, Trier oder Saarbrücken), um interessantere Teile Frankreichs zu durchqueren).

Im Detail besonders schlecht ist der letzte Abschnitt zwischen Lüttich und Aachen gewählt, den ich selbst schon mehrfach geradelt bin: Ab Lüttich besser nicht über die Niederlande, sondern den RAVEL 39 bis zum Endpunkt, dann über Nebenstaßen nach Moresnet-Chapelle (hier gibt es exzellenten Reisfladen), weiter geradeaus durch den Wald auf dem Moresneter Pilgerweg nach Aachen (Preußweg), von wo man überwiegend bergab zum Bahnhof rollen kann.

Gruß

Igel-Radler
Nach oben   Versenden Drucken
#1528779 - 29.05.23 09:08 Re: Frankreich im August [Re: Igel-Radler]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.542
Zitat
Der Weg durch Frankreich ist eher unspektakulär, und es wäre eine Überlegung wert, einen anderen Zielpunkt zu wählen als Aachen (z.B. am Oberrhein, Trier oder Saarbrücken), um interessantere Teile Frankreichs zu durchqueren).

Yepp, sehe ich sehr ähnlich. Ich würde empfehlen weiter östlich durch Frankreich zu radeln. Dabei Trier oder Saarbrücken oder Luxemburg oder den Maas-Oberlauf (z.B. Sedan) als "Ziel" zu nehmen ist nicht blöd, denn wenn Zeit und Lust vorhanden sind, gibt es schöne Radstrecken Richtung Rheinland / Aachen, und wenn nicht, ist das Einsteigen in die Bahn recht problemlos.
Gruß
Uli
"Too much smoke, too much gas. Too little green and it's goin' bad!". "So sad", Canned Heat, 1970
Nach oben   Versenden Drucken
#1528848 - 30.05.23 12:52 Re: Frankreich im August [Re: Basti88]
Basti88
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 108
Vielen lieben Dank für die vielen Tipps bezüglich der Strecke, ich werde mir die Beiträge nochmal genauer anschauen und dementsprechend mal einen Entwurf posten.

Also ich komme nicht aus Aachen, würde da nur einsteigen. Eigentlich ist mir der Bahnhof egal welcher es ist, ich würde nur nicht 3-4x umsteigen wollen.
Schaut doch mal auf meinem Youtube-Kanal vorbei.

LG
Sebastian

Geändert von Basti88 (30.05.23 13:02)
Nach oben   Versenden Drucken
#1532659 - 02.08.23 08:16 Re: Frankreich im August [Re: Basti88]
Basti88
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 108
Kleines Update:

Ich habe die Tour noch einmal komplett überarbeitet.

Anstatt über Paris, werde ich in der südlichen Hälfte fahren.

https://www.komoot.de/collection/2242332/-von-portugalete-nach-freiburg-breisgau?ref=undefined

Fall jemand noch entlang der Strecke Tipps hat oder selbst in der Zeit in der Gegend unterwegs ist, gerne melden.
Schaut doch mal auf meinem Youtube-Kanal vorbei.

LG
Sebastian
Nach oben   Versenden Drucken
#1532680 - 02.08.23 15:55 Re: Frankreich im August [Re: Basti88]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.054
Das sieht ganz gut aus. Der Abschnitt von Biarritz/Bayonne bis Cahors ist eher flach und ohne große Highlights. Auf Etappe 7 fährst du ein kurzes Stück am Canal latéral à la Garonne entlang. Der ist dort sehr naturnah, mit vielen Bäumen, anders als weiter im Osten, wo er teilweise recht kahl ist.

In Cahors würde ich unbedingt eine Besichtungspause einlegen: Pont Valentré, Altstadt, Kathedrale. Es gibt dort auch einen guten Campingplatz. Hinter Cahors würde ich auf jeden Fall so wie geplant südlich des Lot fahren. Das ist zwar nicht flach, dafür hat man eine tolle Sicht von oben auf das Tal. Vor St.Cirq-Lapopie solltest du anders als geplant direkt am Südufer des Lot fahren, damit dir der in den Fels gehauene Treidelpfad nicht entgeht. Nach St.Cirq könnte man auch am Nordufer ein Stück zurück und dann im Célé-Tal weiter fahren. Das ist genau so schön, wenn nicht schöner als das Lot-Tal und vor allem kommt man so über Figeac mit seiner sehenswerten historischen Altstadt. Ziemlich am Anfang des Tals, in Cabrerets, gibt es einen netten kleinen Campingplatz direkt am Célé.

Bis Maurs würde ich über den Bergrücken zwischen Lot und Célé fahren und so die N122 vermeiden. Der CP in Maurs ist einer der wenigen noch existierenden Camping Municipals auf einem Stadiongelände direkt neben dem Rugby-Spielfeld.

Vom zweiten Teil der 13. bis zur 17.Etappe ist es wieder eher flach und wenig abwechslungsreich. Hier könnte man auch länger in den Bergen bleiben und über den Puy de Dôme und dann hinunter nach Volvic/Riom fahren. Damit hätte man drei Mineralwässer an einem oder zwei Tagen: Volvic, St.Yorre und Vichy.

Der Rest sieht nach EV6 aus. Da spare ich mir Tipps, die finden sich im Netz zu Hauf.

Geändert von Axurit (02.08.23 15:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#1532749 - 03.08.23 10:39 Re: Frankreich im August [Re: Axurit]
Basti88
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 108
Vielen Dank für die Tipps, habe es nochmal angepasst.
Schaut doch mal auf meinem Youtube-Kanal vorbei.

LG
Sebastian
Nach oben   Versenden Drucken

www.bikefreaks.de