Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
11 Mitglieder (iassu, Gerhardt, SchachRobert, 7 unsichtbar), 142 Gäste und 635 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29320 Mitglieder
97923 Themen
1538032 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2205 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Sickgirl 80
Falk 76
Juergen 74
Nordisch 69
panta-rhei 63
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#122227 - 18.10.04 12:41 Mit dem Fahrrad auf der Autobahn!!!
swenson
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 50
Was meint ihr wie lange dauert es wenn man mit dem Fahrrad auf der Autobahn fährt bis einen die Polizei anhält?
Aber ein Auto auf dem Radweg???? böse
Da passiert nichts!!!!
Bis denn Swen

Geändert von swenson (18.10.04 14:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#122237 - 18.10.04 12:52 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: swenson]
Tinker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 112
Was hast du denn gegen Autos auf Radwegen?
Nach oben   Versenden Drucken
#122238 - 18.10.04 12:54 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: Tinker]
Blackspain
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.131
In Antwort auf: Tinker Juarez

Was hast du denn gegen Autos auf Radwegen?


nichts, was wirkt! traurig
Bobby :laugh:
Nach oben   Versenden Drucken
#122241 - 18.10.04 12:58 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: Blackspain]
swenson
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 50
Ich find es doch sehr nervig!!!
Hat es denn von euch jemand mal ausprobiert auf der Autobahn zu fahren?
Bis denn Swen
Nach oben   Versenden Drucken
#122242 - 18.10.04 12:58 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: Blackspain]
Henning
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 852
Abschleppen lassen! Darf man, aber dann verbaut man sich ja selbst die Möglichkeit, die Straße benutzen zu dürfen!

schockiert

Ich wollt auch gar nicht mit dem Rad auf die Autobahn: Die macht viel zu goße Umwege!
Nach oben   Versenden Drucken
#122249 - 18.10.04 13:17 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: swenson]
Guenter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.290
Im Staate Oregon darfst du grundsätzlich mit dem Rad die Autobahn benutzen.
In den meisten anderen Staaten im Westen und Südwesten auch es sei denn es ist durch Beschilderung ausdrücklich verboten. Z.B Bicycles prohippided.
Ich fahre dort gern auf der Autobahn. Ist meistens die kürzeste Verbindung durch die Wüsten, hast nen 3 m breiten Radweg, wenig Verkehr und da sie auf deiner Seite ja auch in die gleiche Richtung fahren, gibt dir jeder Laster, der dich überholt, nochmal den extra Kick.

Mfg Günter
Nach oben   Versenden Drucken
#122251 - 18.10.04 13:20 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: swenson]
Lene
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 142
In Antwort auf: swenson

Ich find es doch sehr nervig!!!
Hat es denn von euch jemand mal ausprobiert auf der Autobahn zu fahren?

Warum auch? Hat doch viel zu viel Verkehr! In England bin ich mal auf einer 6-spurigen STraße gefahren, auf der der Standstreifen für den Radverkehr freigeben war - mit der nächsten Ausfahrt bin ich wieder runter, war gräßlich, lieber habe ich einen größeren Umweg auf kleinen Heckensträßle in Kauf genommen, als dieses Monstrum.
Von der Sicherheitsfrage her war die 6-Spurige aber bestimmt sicherer als die Heckenstraße, so schmal, dass ein bepacktes Fahrrad und ein Auto nicht aneinander vorbei kommen, ohne dass einer anhält (zumindest englische Autofahrer sind meiner Erfahrung nach höflich, bei mir haben sie immer angehalten!)

Tja, und in D - ich hab mal über drei Ecken gehört, dass ein farbiger Radfahrer auf dem Seitenstreifen der A 5 angehalten wurde, er dachte, das sei ein Radweg... Wie lange es gedauert hat, weiß ich allerdings nicht!

Grüßle, Lene
Nach oben   Versenden Drucken
#122252 - 18.10.04 13:28 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: swenson]
Tinker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 112
Nee, in Deutschland probierte ich das noch nicht aus. Aber in Trento/Italien, wusste ich mir mal nicht mehr anders zu helfen: Da bin ich dann auf nem Autobahn-ähnlichem Ding (natürlich mit Bikeverbots-Schild) bergauf gefahren, Tunnel gabs zur Belohnung auch noch. Standstreifen freilich fehlanzeige. Glaube, die ss45 wars. Aber zumindest dieser Bergauf-Abschnitt aus Trento raus richtung Süden hatte wiegesagt absolut Autobahn-Niveau.
Der Verkehr donnerte an mir vorbei, spätestens im Tunnel (bergauf !!) dachte ich, ich schmor in der Hölle. Aber nicht einer hupte mich an oder fuhr extra-dicht an mir vorbei oder so. Man war ich gepushed, als ich aus dem Tunnel oben rauskam !!! Sogleich nam die Straße auch wieder Landstrassen-Charakter an, und die Abfahrt Richtung Riva konnte endlich losgehen.
Nach oben   Versenden Drucken
#122257 - 18.10.04 13:40 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: swenson]
JB_Linnich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.343
Vor ca. 25 Jahren hat es keine 5 Kilometer gedauert grins

Gab damals (mit ca. 14 Jahren) einen kurzen Dialog mit der Aussage "Wie, das ist eine Autobahn?" und danach Geleitschutz bis zur nächsten Ausfahrt.
Ansonsten keine Konsequenzen, außer, dass der Umweg von ca. 20km gespart war.
Nach oben   Versenden Drucken
#122258 - 18.10.04 13:41 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: Guenter]
Wolfrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.687
Zitat:
Z.B Bicycles prohippided

Aber hip wär's dennoch.

WolfWheel the Upright
Nach oben   Versenden Drucken
#122259 - 18.10.04 13:43 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: swenson]
Tinker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 112
ja halt, jetzt fällts mir doch noch ein!
Bin mal diesen Frühling auch aus Verzweiflung auf dem Autobahn-Zubringer des Münchner Flughafens gefahren, um nach vergeblicher Radweg-Suche endlich zum Terminal zu gelangen. Die mir inzwischen bekannte Radweg-Variante kannte/fand ich damals nicht. Also hab ich das Rad rund 10 m ne steile Böschung zur Autobahn hochgetragen und bin die restlichen 500 m zum Terminal gefahren. Und zum Schluss stoppte mich natürlich prompt´n Schnittlauch-Bus. Ging aber glimpflich aus.
Nach oben   Versenden Drucken
#122260 - 18.10.04 13:43 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: Tinker]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.478
Zitat:
Aber nicht einer hupte mich an oder fuhr extra-dicht an mir vorbei oder so


Servus,
das ist mir auch schon passiert. Geht aber nur in Italien. Überall sonst meint man, daß es etwas nützt, wenn man einen Radfahrer im Tunnel von hinten anhupt. Ich bin sowieso der Ansicht, daß die Italiener die einzigen Leute sind, die Auto fahren können.

Gruß
Josef
when life gives you lemons make lemonade
Nach oben   Versenden Drucken
#122261 - 18.10.04 13:48 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: Lene]
Wolfrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.687
Zitat:
und in D - ich hab mal über drei Ecken gehört, dass ein farbiger Radfahrer auf dem Seitenstreifen der A 5 angehalten wurde,

Statt über drei Ecken: Hör' mal nachts, so ab 24 Uhr, die Verkehrsdurchsagen im Radio: Dort heißt es nicht nur immer wieder "Auf der A soundso zwischen x und y befinden Personen auf der Fahrbahn, sondern mitunter: "Radfahrer auf der Fahrbahn". Was willst du mehr?

WdA
Nach oben   Versenden Drucken
#122263 - 18.10.04 13:48 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: Wolfrad]
Guenter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.290
Das "prohippided" muss ich wohl in einem Moment völliger Verblödung geschrieben haben.
Muss heißen: "prohibited"

Danke Wolfrad für den Wink mit dem Brückenpfeiler.

Mfg Günter

Ist wirklich hip auf der Autobahn zu fahren.
Nach oben   Versenden Drucken
#122264 - 18.10.04 13:51 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: swenson]
Hilsi
Nicht registriert
Moin,
Jou, Berlin Stadtautobahn zum Flughafen Tegel.
Nich' weil ich das so prickeln fand, sondern, weil' s aus Spandau auf "radzugelassenen" Wegen ein riesen-Umweg gewesen wäre und ich die Ankunft meiner Freundin verpaßt hätte, die gerade aus Austalien zurückkam.
Also das war überhaupt kein Problem auf dem Standstreifen.
Da die Geschwindigkeit auf der Stadtautobahn auch nicht höher war / ist als auf den meisten Landstraßen (die keinen Standstreifen haben) war' sich er auch nicht gefährlicher als auf' ner Landstraße.

Gruß vom Haus ma Elbe-Radweg
HIlsi
Nach oben   Versenden Drucken
#122265 - 18.10.04 13:52 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: Guenter]
Wolfrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.687
Zitat:
Danke Wolfrad für den Wink mit dem Brückenpfeiler.

... nix für ungut, gern gescheh'n.

WdA

Geändert von Wolfrad (18.10.04 13:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#122280 - 18.10.04 14:37 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: swenson]
Urs
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.822
In Seattle Donwtown kamen wir mal zu zweit mit vollem Gepäck auf die Autobahn. Als wir dies merkten entschieden wir uns für die Variante vorwärts. War jedoch doch etwas unangenehm, da es Viadukte hatte und zusätzliche Einfahrten. Bis zur nächsten Ausfahrt gab es jedoch keine Probleme.
In der Schweiz kam ich bei Basel mal auf ne Autobahnzubringer. Zum Glück konnte man dort auch gleich wieder die Ausfahrt nehmen.
In den USA bin ich desöfteren Freeway oder Interstate geradelt. Dies jedoch meist nur, wenn es keine andere Möglichkeit gab (Frontage Road).
Urs
Nach oben   Versenden Drucken
#122284 - 18.10.04 15:00 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: Urs]
swenson
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 50
Eigentlich ja richtig das auf der Autobahn ja Platz genug, z.B. auf dem Standstreifen,aber wie Gefährlich es sein kann, weil die Autos doch sehr viel schneller fahren, weiß ja wohl jeder. Außer die fahren so langsam, wie "Hilsi" gerade geschrieben hat! Wieviel kostet das denn, bis jetzt musstet ihr alle nichts bezahlen, oder?
Bis denn Swen
Nach oben   Versenden Drucken
#122288 - 18.10.04 15:03 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: swenson]
Anonym
Nicht registriert
Auf einer (realen) Autobahn zu fahren, ist doch absolut nervig.
Aberauf einer not-finishten macht es schon Laune, auch wenn noch nicht der letzte Belag drauf ist. Da könnten die Radwegbauer mal was lernen. Ich bin paar mal auf der A38/143 im Süden/Westen von Halle gewesen (vor der Übergabe), war absolut super. Das letzte Stück der A143ist wohl noch nicht fertig, müsste man eigentlich mal wieder drauf

Gruß Jutta

Mitte der 80-er jahre muss es gewesen sein, da sind wir mal zu Fuß über die A4 im Bereich der Drei Gleichen (westlich Erfurt), weil wir von einer Burgruine zur anderen wollten und das der kürzeste Weg war, no Problem damals
Nach oben   Versenden Drucken
#122300 - 18.10.04 15:32 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autobahn!!! [Re: swenson]
gege
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 785
sind mal in irland von dublin airport richtung drogheda im norden ein paar km auf der autobahn gefahren. die einzige möglichkeit legal nach norden zu kommen wäre nämlich eine umfahrung von ca 3 4tel des gesamten flughafengeländes gewesen. an der auffahrt standen dann 2 riesige policeman. nachdem wir ihnen auf befragung erklärten was wir vorhatten verabschiedeten sie uns mit: "be careful and have a nice day".
andere länder, andere sitten.....
Nach oben   Versenden Drucken
#122301 - 18.10.04 15:36 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: swenson]
mille1
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.898
In Antwort auf: swenson

Ich find es doch sehr nervig!!!
Hat es denn von euch jemand mal ausprobiert auf der Autobahn zu fahren?

servus,
mir ist es 1984 in Marseille gelungen fünf km auf der stadtautobahn zu
fahren. Und ich war sogar froh darüber. Nach Marseille hineinzukommen
war einfach, aber nicht raus. Es war alles beschildert, aber nicht wie ich ins
nächste Kaff komme. Nur Schilder für Autobahnen etc. So bin ich rauf auf
die Autobahn und an der nächsten Abfahrt wieder runter. Zum Glück war
der Standstreifen breit genug. Ich bevorzuge aber lieber kleine Landstraßen.
Mille
Das Wie verstehe ich, aber nicht das Warum....
Nach oben   Versenden Drucken
#122302 - 18.10.04 15:44 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: swenson]
Urs
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.822
Das einzige gefährliche in den USA fand ich eigentlich nur die Einfahrten. Zudem war in den Gegenden, wo es wirklich nur noch Freeway/Autobahn gab auch nicht derart viel Verkehr. Natürlich gibts auch hier Ausnahmen (z.B. zwischen L.A. und San Diego oder nördlich von Ventura).
Urs
Nach oben   Versenden Drucken
#122369 - 18.10.04 18:54 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: swenson]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 34.024
Zitat:
Hat es denn von euch jemand mal ausprobiert auf der Autobahn zu fahren?

Unfreiwillig, das erste Mal auf Zypern, auf einmal passiere ich eine Tafel, Mindestgeschwindigkeit 65km/h. Da hilft nur, bis zur nächsten Abfahrt weiterfahren. Übers Feld habe ich nicht eingesehen uind Zurücksetzen ist außer Diskussion.
Vor zwei Wochen, Thessaloniki, Zeltplatzsuche. Laut Handbuch soll man in Richtung Chalkidiki fahren. Mit einem Mal wird es Kraftfahrstraße. Auch hier blebt nur Weiterfahren. Die Landstraße später ist auch nur 6- 8spurig...
Von Zwickau nach Meerane ist die Fernverkehrsstraße auch autobahnartig ausgebaut, die Fahrradsperre kommt absolut überraschend, ohne Ortskenntnis tappt man sicher in diese Falle.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#122380 - 18.10.04 19:19 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: swenson]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.478
Zitat:
Hat es denn von euch jemand mal ausprobiert auf der Autobahn zu fahren?


Wenn, dann immer unfreiwillig. Sehr aufregend: 17 Uhr die Stadtautobahn von Genua. Die Autos stehen fast alle und man kann mit dem Rad zügig an der Schlange vorbeifahren. War zwar ungewollt und hat etwas gestunken, aber ging dann recht flott voran. Gestört hat es keinem. In Deutschland würde wahrscheinlich nach 5 Minuten der erste Polizeihubschrauber mit Scharfschützen über einem kreisen. In Italien gibt man sich damit nicht ab. "Die fahren da schon wieder runter".

Gruß
Josef
when life gives you lemons make lemonade
Nach oben   Versenden Drucken
#122387 - 18.10.04 19:30 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: JoMo]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14.302
Hallo,

ja, es kommt immer darauf an. Die Autobahn durch die Apeninnen würde ich aber nicht mit dem Rad nehmen, viele Tunnel ohne Seitenstreifen. In den USA haben wir das auf einer gemeinsamen Tour öfter gemacht, Parallelstraßen waren halt ein paar hundert km entfernt. Nervig waren diese rumble strips, das sind so Wach-Auf-Autofahrer-Huckel, also meist auf der rechten Spur und immer ein Auge im Rückspiegel, um auf den Seitenstreifen zu fahren, wenn mal ein Auto kommt. In Frankreich kann man auch mal Autobahn fahren, vielleicht nicht in der Île-de-France (Region Paris), aber Landstraßen sind landschaftlich doch interessanter und Franzosen fahren mit dem Auto ja in der Regel nicht so aggressiv wie Deutsche oder gar Schweizer.

Gruß, Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#122391 - 18.10.04 19:37 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: Andreas]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.478
Zitat:
. Die Autobahn durch die Apeninnen würde ich aber nicht mit dem Rad nehmen


...das wäre aber auch wirklich überflüssig. Da gehen doch super Landstraßen druch. Bischen steil manchmal, aber wunderschön. Blöd ist es eben immer, wenn man versucht mit dem Rad aus einer Großstadt wieder hinauszukommen. An Radfahrer hat man da meistens nicht gedacht im Süden Europas. Da steht man schon ´mal, ohne es zu wollen auf dem Higway. Dann heiß es meistens: 5. Gang rein und durch. grins
Gruß
Josef
when life gives you lemons make lemonade
Nach oben   Versenden Drucken
#122394 - 18.10.04 19:42 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: JoMo]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14.302
Hallo Josef,

In Antwort auf: Josef Most

Blöd ist es eben immer, wenn man versucht mit dem Rad aus einer Großstadt wieder hinauszukommen. An Radfahrer hat man da meistens nicht gedacht im Süden Europas. Da steht man schon ´mal, ohne es zu wollen auf dem Higway. Dann heiß es meistens: 5. Gang rein und durch. grins


Ja, und Flughäfen. Die erreicht man schlecht ohne Autobahn...


http://www.liegerad-fernweh.de/temp/AutobahnBarcelona.jpg
Ich (unten rechts) auf der Autobahn von Barcelona zum Flughafen
Nach oben   Versenden Drucken
#122396 - 18.10.04 19:43 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: Andreas]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14.302
Nach oben   Versenden Drucken
#122408 - 18.10.04 20:27 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autobahn!!! [Re: swenson]
José María
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.444
Unfreiwillig, bin ich vor kurzen in Ciudad Real (España) ca. 8 km auf der Autobahn gefahren und von Stadtmitte Sevilla zum Flughafen ca. 10 km Das war für mich der absolute Horror da ich auf eine Autobahn fuhr (2 Spur) die sich an ein A.-Kreuz mit ein (3 Spur) Autobahn zusammen kam und ich auf einmal auf der 4 Spur fuhr und ich zum verrecken nicht rüber kam auf die Standspur bis irgend, wann sich doch die Möglichkeit ergab.
Nach oben   Versenden Drucken
#122410 - 18.10.04 20:36 Re: Mit dem Fahrrad auf der Autbahn!!! [Re: swenson]
wolf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 884
hihi, ja bei Meckenheim.
Ich bin mit dem Rennrad in der "tiefen Lenkerhaltung" auf der Landstrasse gefahren, den Blick nur knapp nach vorn und hab mich immer schön so grade links vom Seitenstreifen gehalten. Es ging so ganz leicht bergab und es war richtig schön flott. Ich bin dann irgendwann angehupt worden und denk mir : " Du doof", direkt darauf wieder, :" auch doof", als sich das häufte hab ich doch mal den Kopf hoch und bin dann ein wenig erschrocken ob der blauen Schilder. Da war die Straße doch in die Autobahn übergegangen und ich immer noch hübsch auf dem Fahrbahnrand - nix Seietnstreifen...
ich bin dann aber hopplahopp über die Leitplanke in die Obstplantage verschwunden.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >

www.bikefreaks.de