Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
3 Mitglieder (ManfredK, Kettenklemmer, iassu), 49 Gäste und 1517 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29163 Mitglieder
97529 Themen
1531177 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2229 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Juergen 107
Falk 99
derSammy 65
iassu 64
Rennrädle 62
Themenoptionen
#352208 - 11.07.07 13:57 Telefonieren und Bezahlen in Dänemark
schmeifengrall
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 255
Hallo liebe Forumsgemeinde,

für dieses Jahr hatte ich im Juli oder August über Schleswig-Holstein eine Radreise nach Süd-Dänemark geplant. Genauer gesagt, soll es höchtstwahrscheinlich per Zelt nach Abenra und über Tonder zurück nach Nordfriesland gehen.
Da ich noch nicht allzu viel Erfahrungen mit Radreisen im Ausland habe, stehen für mich noch einige Fragen offen, in denen ihr mir evtl. weiterhelfen könnt.
Die Nachfrage bei der Touristen-Info in meiner Stadt hat nicht viel gebracht, daher nun drei Fragen an euch:

- Wenn man in Dänemark vom Handy nach Deutschland aufs Festnetz
telefonieren möchte, stimmt es, dass man dann als Vorwahl erst 0049 und bei der Vorwahl für die Stadt z. B. bei 0471 die Null weglassen muß, also: 0049-471-83... usw.? Wie verhält es sich, wenn ich aus Deutschland auf dem Handy angerufen werde? Muss der Andere auch noch etwas vorwählen? verwirrt

- Und...was ich noch gern wüsste, mit wie viel Dänischen Kronen muß man für eine Übernachtung im o. g. Bereich rechnen? traurig

- Habe hier im Forum gelesen, es geht auch ohne diesen Campingpass. Stimmt das auch? verwirrt

Soviel zu meiner Unwissenheit übers Radreisen in Dänemark...
Würde mich sehr feuen, wenn ihr mich da aufklären könntet!

VG von Anja

____________________________
Brave Mädchen kommen in den Himmel,
böse Mädchen kommen überall hin.
Nach oben   Versenden Drucken
#352220 - 11.07.07 14:22 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: schmeifengrall]
Anonym
Nicht registriert
In Antwort auf: schmeifengrall

Hallo liebe Forumsgemeinde,


- Wenn man in Dänemark vom Handy nach Deutschland aufs Festnetz
telefonieren möchte, stimmt es, dass man dann als Vorwahl erst 0049 und bei der Vorwahl für die Stadt z. B. bei 0471 die Null weglassen muß, also: 0049-471-83... usw.? Wie verhält es sich, wenn ich aus Deutschland auf dem Handy angerufen werde? Muss der Andere auch noch etwas vorwählen? verwirrt

- Und...was ich noch gern wüsste, mit wie viel Dänischen Kronen muß man für eine Übernachtung im o. g. Bereich rechnen? traurig


Soviel zu meiner Unwissenheit übers Radreisen in Dänemark...


Hallo Anja,

das mit dem Telefon stimmt, ist aber fast in allen Ländern so.

100 dkr entsprechen ca. 14,29 Euro - Teile im Kopf immer DKR / 7 dann liegst du richtig. Ich hatte bei der dänischen Bank 100 Euro gewechselt und bekam ca. 740 dkr minus 30 dkr Wechselgebühren, also 710 dkr ausgezahlt.

Ich hatte im Danhostel ca. 17 Euro für die Nacht gezahlt, auf dem Campingplatz weiss ich aber nicht, aber ich meine "gehört" zu haben das es ca. 8 Euro +- 2 Euro sind.

Ich nutzte meistens die "Overnating in de fri" - Plätze, die teilweise in Wäldern kostenlos und sehr gut waren.

Viel Spass bei hoffentlich besserem Wetter in Dänemark.

Gruss Olli
Nach oben   Versenden Drucken
#352221 - 11.07.07 14:24 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: schmeifengrall]
redfalo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.705
Hallo Anja,
wenn du von ausländischen Handynetzen nach D telefonieren willst, musst du oft - ich bin mir nicht sicher, ob wirklich immer - NICHT 0049 sondern +49 eintippen, und dann die Null der Vorwahl weglassen, also in deinem Beispiel +49 471. Das Pluszeichen kriegt man bei den meisten Handymodellen, indem man die Null-Taste etwas länger gedrückt hält.

Wer dich auf dem handy anrufen will, muss einfach nur deine deutsche Nummer anrufen. Der einzige Unterschied ist: Im Ausland zahlst du Gebühren, wenn du auf dem Handy angerufen wirst.

Mehr Infos zu beiden Fragen findest du auf den Webseiten deines Netzbetreibers. Meist haben die übrigens pro Land Roaming-Verträge mit mehreren Mobilfunk-Betreibern, da können sich teilweise die Minutenpreise für Gespräche nach D ziemlich unterscheiden. Ein Blick vorher lohnt sich.

Zu den Preisen für Unterkünfte in DK kann ich nichts sagen.
Schöne Grüße & gute Fahrt
Olaf
Nach oben   Versenden Drucken
#352243 - 11.07.07 14:59 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: schmeifengrall]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33.791
Beim Funktelefon gibt es eine ganz einfache Regel: jede Nummer wird immer im internationalen Format gespeichert. Sonst kann es, wenn du in Grenznähe bist, unschöne und unnötig teuere Fehlverbindungen geben. Also immer +(Landeskennzahl)(Vorwahl ohne führende 0)(Rufnummer).
Wer das nicht macht, darf hinterher nicht jammern. Die Verbindungen werden deshalb nicht teuerer.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#352354 - 11.07.07 18:11 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: schmeifengrall]
-Anja-
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 215
In Antwort auf: schmeifengrall


- Habe hier im Forum gelesen, es geht auch ohne diesen Campingpass. Stimmt das auch? verwirrt


____________________________


Hallo Anja,
wir waren letztes Jahr im Juli in Dänemark und sind auf jedem Campingplatz (außer "overnatning i det fri") nach dem Campingpass gefragt worden. Wir hatten ihn vorher, ich hatte aber auch gelesen, dass man ihn in Dänemark auf den Campingplätzen erwerben könne.
Gute Reise!
Anja
Nach oben   Versenden Drucken
#352360 - 11.07.07 18:34 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: Falk]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7.242
In Antwort auf: falk

Beim Funktelefon gibt es eine ganz einfache Regel: jede Nummer wird immer im internationalen Format gespeichert. Sonst kann es, wenn du in Grenznähe bist, unschöne und unnötig teuere Fehlverbindungen geben. Also immer +(Landeskennzahl)(Vorwahl ohne führende 0)(Rufnummer).
Wer das nicht macht, darf hinterher nicht jammern. Die Verbindungen werden deshalb nicht teuerer.

Falk, SchwLAbt


Das verstehe ich jetzt nicht. Wodurch kann diese Überraschung entstehen?
Nach oben   Versenden Drucken
#352362 - 11.07.07 18:37 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: schmeifengrall]
ChrisTine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2.649
Hallo Anja,

Gib einfach unter google Campingpass Dänemark ein, dann bekommst du genug Informationen.

Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#352405 - 11.07.07 19:23 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: Uwe Radholz]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33.791
Zitat:
Wodurch kann diese Überraschung entstehen?

Ganz einfach, dein Laberkasten wird versehentlich im falschen Netz aufgenommen, Du kommst irgendwo, aber in jedem Fall falsch raus, dein Anrufpartner spricht nur elektrisch und die wahre Überraschung kommt bei der Rechnung.
Mit Landesvorwahl funktioniert die Telefonbuchfunktion weltweit. Warum sollte man das nicht nutzen?

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#352414 - 11.07.07 19:37 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: schmeifengrall]
Radlertulpe
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 420
Hallo Anja,
wenn Du in Deutschland anrufen möchtest : 0049- bei der Vorwahl des deutschen Netzes Null weglassen, wenn Du aus Deutschland angerufen wirst, braucht man nur Deine Handynr. ohne Ländervorwahl, kostet aber auch Dich ab der deutschen Grenze traurig .CP in DK nicht viel teurer als in D, da meist das Duschen gratis ist. Es gibt noch die naturnahen ZP,ohne Service.Kosten max. 2,50 €/Person oder sind kostenlos. CP in DK meistens mit Aufenthaltsraum und Küche. Campingpass nicht zwingend notwendig, aber wenn man einen hat, gibt es Rabatt.
Falls noch Fragen offen sind, kannst ja PN schicken, antworte dann direkt. Unsere Eindrücke sind ja noch ganz frisch !! listig
Viel Spaß und pannefreie Tour
Bianka und Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#352420 - 11.07.07 19:43 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: Falk]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7.242
In Antwort auf: falk

Zitat:
Wodurch kann diese Überraschung entstehen?

Ganz einfach, dein Laberkasten wird versehentlich im falschen Netz aufgenommen, Du kommst irgendwo, aber in jedem Fall falsch raus, dein Anrufpartner spricht nur elektrisch und die wahre Überraschung kommt bei der Rechnung.
Mit Landesvorwahl funktioniert die Telefonbuchfunktion weltweit. Warum sollte man das nicht nutzen?

Falk, SchwLAbt


Ja ok. Wenn ich sagen wir mal in Görlitz bin, das Gerät sich in einem polnischen Netz einklinkt und ich eine Nummer wähle, die es in Polen auch gibt, dann meldet sich vielleicht eine nette Dame mit "Sucham" und ich führe ein ungeplantes Gespräch zum polnischen Binnentarif?
Wenn ich aber dieses +49 eingebe, dann lande ich , sagen wir mal ordnungsgemäß bei meiner Gattin, zahle doch aber auch den Tarif des Umweges über das polnische Netz?
Oder denke ich jetzt falsch?
Nach oben   Versenden Drucken
#352429 - 11.07.07 19:58 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: Uwe Radholz]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33.791
Ob Du aber in den Vogesen sitzt oder in Honululu, mit Landeskennung kommst du immer da raus, wo du hinwillst. Was spricht dagegen?

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#352430 - 11.07.07 20:00 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: Falk]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7.242
In Antwort auf: falk

Ob Du aber in den Vogesen sitzt oder in Honululu, mit Landeskennung kommst du immer da raus, wo du hinwillst. Was spricht dagegen?

Falk, SchwLAbt


Ne, das ist schon klar. Nur würde mich die Variante nicht davor schützen, versehentlich den "Umweg" über ein fremdes Netz zu gehen? Das wäre meine Frage.
Nach oben   Versenden Drucken
#352431 - 11.07.07 20:01 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: Falk]
MMR1988
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 935
An der Landesgrenze kann man sowas auch durch die manuelle Anwahl des Netzbetreibers umgehen.
Aber sicher es ist wesentlich bequemer die Nummer gleich mit +49 oder 0049 (kommt am Ende auf's Gleiche) zu speichern.

Gruß Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#352442 - 11.07.07 20:19 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: MMR1988]
schmeifengrall
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 255
An dieser Stelle erstmal vielen Dank für eure informativen Beiträge,
sie haben mir auf jeden Fall weiter gehofen! lach

Gruß Anja
Nach oben   Versenden Drucken
#352452 - 11.07.07 20:48 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: MMR1988]
haegar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.590
In Antwort auf: MMR88
Aber sicher es ist wesentlich bequemer die Nummer gleich mit +49 oder 0049 (kommt am Ende auf's Gleiche) zu speichern.


AFAIK gibt es Laender, z B. USA, wo es halt nicht "00" und dann "49" ist, sondern "001149" oder sowas, das wuerde in diesem Falle durch das "+" automatisch angepasst, bei "00" nicht, also ein "+" ist ein wenig gleicher.
ciao Thorsten.
Nach oben   Versenden Drucken
#352549 - 12.07.07 08:23 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: haegar]
redfalo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.705
In Antwort auf: haegar

In Antwort auf: MMR88
Aber sicher es ist wesentlich bequemer die Nummer gleich mit +49 oder 0049 (kommt am Ende auf's Gleiche) zu speichern.


AFAIK gibt es Laender, z B. USA, wo es halt nicht "00" und dann "49" ist, sondern "001149" oder sowas, das wuerde in diesem Falle durch das "+" automatisch angepasst, bei "00" nicht, also ein "+" ist ein wenig gleicher.


Stimmt!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #353055 - 13.07.07 18:03 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: Falk]
ganymed
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 304
hallo falk..
also ich hab vor zwei jahren in frankreich zwecks quartiersuche mit meinem händy (öst. betreiber namens t-mobile) mehrmals telefoniert, ohne die landesvorwahl zu verwenden. ich nehm an das war deshalb, weil ich ja in frankreich automat. einen roamingpartner hatte ??
geb zu ich bin beim telefonieren nicht sehr geübt (tu das nur im notfall zwinker aber es hat zu meinem erstaunen mit oder ohne landes-vorwahl geklappt.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #353056 - 13.07.07 18:06 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: ganymed]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18.523
das hat nichts mit dem Netzbetreiber zu tun. Wenn Du in einem Land bist und einen Anschluß dort anrufst, brauchst Du die Landesvorwahl natürlich nicht wählen.
Wenn Du allerdings hättest mit einer eingespeicherten Nummer ohne Landesvorwahl versuch jemanden in Östereich anzurufen, wärst Du evtl. bei einem französischen Anschluß gelandet, oder hättest nur einen Signalton und eine französische Ansage gehört.

job
Nach oben   Versenden Drucken
#353660 - 16.07.07 08:18 Re: Telefonieren und Bezahlen in Dänemark [Re: ]
Langsamradler
Nicht registriert
Zitat:
Ich nutzte meistens die "Overnating in de fri" - Plätze, die teilweise in Wäldern kostenlos und sehr gut waren.

Wir wurden auf unserer DK-Tour auch auf einen solchen Platz aufmerksam gemacht. War ca. 200 Meter vom DK 3 idyllisch im Wald gelegen. Ist aber sicher nicht der Standard.

Denn es wurde auch gesagt, der nächste dieser Plätze wäre nahe des Gefangenenlagers und läge inmitten einer Hundefreilaufzone. grins

Und Fließend-Wasser-Anschluß mitten in der dänischen Wildnis dürfte wohl auch die absolute Ausnahme sein.
Nach oben   Versenden Drucken

www.bikefreaks.de