Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
8 Mitglieder (Rick Schah, joogle, Velotroll, powderguide, benki, Chauffeur, 2 unsichtbar), 32 Gäste und 68 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
22276 Mitglieder
72422 Themen
1056885 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4921 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 36 von 76  < 1 2 ... 34 35 36 37 38 ... 75 76 >
Themenoptionen
#805383 - 03.03.12 09:32 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: Machinist]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13247
Wie gesagt, die Laufleistung ist angesichts der Beanspruchung voll OK und das Material Stahl ist ein hervorragendes für Fahrräder.
Ich finde lediglich das Argument "Gutmütigkeit", das bei einer Stahl/Alu-Diskussion immer wieder auftaucht absolut vernachlässigbar.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #805388 - 03.03.12 09:45 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: HyS]
brotdose
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2472
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: HvS

Ich finde lediglich das Argument "Gutmütigkeit", das bei einer Stahl/Alu-Diskussion immer wieder auftaucht absolut vernachlässigbar.

Wobei genau dieser Punkt überhaupt nicht aus den persönlichen Erfahrungen beurteilt werden kann sondern nur aus größeren Stichproben oder Materialforschung. Und eben diese deuten auf einen gewissen Wahrheitsgehalt dieser Annahme hin. Seis drum. Man kann auch mit Alu fahren.

Wenn man muß grins
@maschinist: Ich kann deine Handwerklichen Fähigkeiten nur bewundern. Der Rahmen sieht super aus. Vielleicht mach ich mich doch auch mal an einen eigenen ran.

Grüße

Geändert von brotdose (03.03.12 09:48)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #805397 - 03.03.12 10:42 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: brotdose]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13247
In Antwort auf: brotdose
In Antwort auf: HvS

Ich finde lediglich das Argument "Gutmütigkeit", das bei einer Stahl/Alu-Diskussion immer wieder auftaucht absolut vernachlässigbar.

Wobei genau dieser Punkt überhaupt nicht aus den persönlichen Erfahrungen beurteilt werden kann sondern nur aus größeren Stichproben oder Materialforschung.

Die Praxis zählt, nicht der Normstab im Labor und wir sehen hier im Forum immer wieder komplett durchgebrochene Stahlteile. Der evtl. theoretisch vorhandene Vorteil kann vom Benutzer offenbar nicht gespürt werden.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #805400 - 03.03.12 11:00 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: HyS]
brotdose
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2472
Unterwegs in Deutschland

Wir haben hier im Forum auch gefühlt 90% Stahlräder. Da wir es schwierig mit objektiven Aussagen. Und komplett durchgebrochen heißt noch lange nicht spontan durchgebrochen.
Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #805420 - 03.03.12 13:10 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: brotdose]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24496
Problem »gefühlt«. Das Gefühl trügt eigentlich immer, und gerade hier sind die Liebhaber alter französischer Rennmöhren immer dann euphorisch, wenn mal wieder eine vorgeführt wird. Dann gehen die Gäule reihenweise durch. Bei Fahrzeugen, die vor allem vernünftig, alltagstauglich und standfest sein sollen, passiert das kaum. Man denke nur an die informelle Sprachregelung, dass die labberige Verwindung von dünnrohrigen Stahlrahmen als Komfort angesehen wird, während echte Federelemente als Teufelszeug verdammt werden.
Stahl und Aluminium dürften aktuell sehr ähnliche Anteile haben.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #805445 - 03.03.12 14:06 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: Falk]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11637
In Antwort auf: falk
Stahl und Aluminium dürften aktuell sehr ähnliche Anteile haben.


Ich gehe sogar trotz allem davon aus, dass es wenn man das gesamte Forum betrachtet und nicht nur die, die ihre Räder in 'Unsere Räder' vorstellen auch in den Kellern und Garagen der Forumsmitglieder deutlich mehr Alu- als Stahlräder gibt. Einfach deshalb weil das das ist, was man heutzutage bekommt, wenn man einen Laden betritt. Umgekehrt kann der Besitz von Stahlrädern auch schlicht und ergreifend darin begründet sein, dass sie noch aus einer Zeit stammen, in der Alu das exotische Material war. Ich jedenfalls habe mir meine Räder nie nach dem Material ausgesucht.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#805453 - 03.03.12 14:46 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: panta-rhei]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
In Antwort auf: panta-rhei
...wuerde gerne noch ein paar Details sehen - und auch den Lowrider


Man muss nehmen, wie es kommt, und wenn schon "off-topic", dann richtig!





Laut Lateinamerika-Bikebuch ist die Strecke von Coroico über Mapiri nach Sorata nordöstlich von La Paz...





per Fahrrad nicht machbar; das las Manuel-"Machinist" zum Glück erst viel später ... "denn die Route ins Tiefland runter und dann über unzählige endlose Auf- und Abfahrten..."





"zurück ins Gebirge war sehr lohnenswert wenn auch ausserordentlich hart, dieselbe Strecke hatte doppelt so viele Höhenmeter wie bei den Andenpässen."





An alle "Off-Topicer": Mein Bestand an nicht zum Thema passenden Bilder ist grenzenlos. schmunzel

Grüße von Manuel

u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#805584 - 03.03.12 21:23 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: HyS]
Joese
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1350
In Antwort auf: HvS
Mal wieder richtig stimmungsvolle abenteuer-Reiseradbilder!

Zitat:
brach die damals 95000km alte Germans-Gabel ohne jegliche Vorwarnung

Soviel zur angeblichen Gutmütigkeit von Stahl. Ex-Julius ist auch ein Germans zerbrochen, sah auch recht übel aus.
Die Laufleistung ist aber trotzdem gut, da kann man nichts sagen, vor allem bei solchen Touren. Trotzdem, da hat man ein Rad, wo fast nichts kaputtgehen kann und dann bricht einfach die Gabel und man steht saublöd da. Manchmal hat man einfach Pech.


Hm......Eigentlich ist es doch eher so, daß hier der Vorteil von Stahl zur Geltung gekommen ist. Es geht nicht darum, ob eine Stahl- oder eine Alugabel eher zum Brechen neigt ( ich glaube auch nicht, daß es dazu Untersuchungen gibt), aber man stelle sich nur mal vor, es wäre eine Alugabel gewesen, die hier gebrochen wäre........
Nach oben   Versenden Drucken
#805587 - 03.03.12 21:30 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: Joese]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13247
In Antwort auf: Joese
aber man stelle sich nur mal vor, es wäre eine Alugabel gewesen, die hier gebrochen wäre........

Er hat sich doch einfach eine neue Gabel gekauft (siehe Bericht), da ist das Material, das er wegschmeißt völlig egal.
Falls Materialdiskussionen erwünscht sind, dann besser hier, da gibt es nun einen passenden Faden.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#805715 - 04.03.12 13:00 UR 4: MatschMuli [Re: svenTsmiegel]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
"Ich wollte endlich weg von meinem bisherigen Reiseradkonzept,
das war ein 28er-Alurad => UR 3: Codename Staubesel... (Ausrüstung Reiserad)

Den Rahmen, die Laufräder und viele Anbauteile hab ich verwurstet, vor allem für den Winter..."





"da ich meine Stahlräder schonen will. Jetzt sollte ein Neues her, 26" und Felgenbremsen wollte ich."

"Letzten Sommer hatte ich das Vergnügen, mit zwei Schweizern und deren Papalagis durch die Niederlande zu fahren,
Bei ner Probefahrt fühlte ich mich sehr wohl, so ein Rahmen sollte es werden. Leider nicht der Billigste, erstmal nur davon geträumt."





"Bis ein Radladen hier in Nbg den Rahmen mit Gabel für gerade mal die Hälfte verhökerte. Zuschlagen hieß es dann. Ich wollte meine Bremsanlage
vom Staubesel mit den Stahlflexleitungen verwenden und musste die nur noch geringfügig erweitern, um die Maguras mit nem Rennlenker zu kombinieren. schmunzel





"Viele Anbauteile konnte ich vom Staubesel übernehmen, musste aber trotzdem einiges besorgen. Ich wollte sehr robust bauen, es soll mein einziges richtiges Reiserad bleiben."





"Die Laufräder hab ich mir von Whizz Wheels gegönnt. Hätte ich die Teile einzeln besorgt und selber aufgebaut, wäre ich nicht viel billiger weggekommen. Vorne der neue SON..."


.....


"sollte für meinem Stromverbrauch genügen." - Über die White Industries freut sich Sven ("svenTsmiegel besonders: "Die wollte ich mir schon lange mal an ein Rad schrauben."





"Meinen Antrieb hab ich so gewählt, dass auf dem kleinen Blatt zwei Gänge untersetzen, der nächste Gang liefert dann die 1:1 Übersetzung."





Unten: "Der Staubesel ist ausgemustert, mit meinem alten Rad durfte ich viele schöne Touren machen."





"Lang lebe das MatschMuli, Ich freu mich schon drauf, das Neue einzureiten."





"Im April breche ich ans Nordkap auf, ein lang gehegter Traum,
der hoffentlich mit dem Muli wahr werden wird."

Hejda, Sven


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#805786 - 04.03.12 18:29 Re: UR 4: MatschMuli [Re: dogfish]
lufi47
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1101
Eins der schönsten Räder die ich in letzter Zeit gesehen habe, so was möchte ich demnächst auch erwerben.
Einzig die Bremsgriffe in der Farbe würde ich wechseln.
Gratuliere!

Gruß
Lutz
Nach oben   Versenden Drucken
#805795 - 04.03.12 19:08 Re: UR 4: MatschMuli [Re: lufi47]
brotdose
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2472
Unterwegs in Deutschland

Hallo,
wenn Du damit die Farbe der HS77 Hebel meinst, dann würde ich Dir im Gegenzug viel Spaß beim tauschen wünschen.
Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#805805 - 04.03.12 19:28 Re: UR 4: MatschMuli [Re: dogfish]
Rennrädle
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 4352
ist ein sehr schönes Rad. Zum ersten mal sehe ich nun, wie man eine Doppelbremse (HS77 mit HS33 Bremshebel) verbindet. Ist da unter der HS77 dann ein "Verteiler"?

Wo gibt es denn den Kabelhalter/führung, der auf dem letzten Bild an der Gabel zu sehen ist? Ist dies eine "klebevariante" und wenn ja hält dies zuverlässig?

Gruß Rennrädle
Nach oben   Versenden Drucken
#805810 - 04.03.12 19:43 Re: UR 4: MatschMuli [Re: dogfish]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13247
Ist das eine Spezialgabel oder warum ist die nicht in Rahmenfarbe?
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#805870 - 04.03.12 22:21 Re: UR 4: MatschMuli [Re: Rennrädle]
svenTsmiegel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 298
Nein, da ist kein Verteiler oder irgendwas dran. Die Bremsgriffe sind einfach in Reihe geschaltet. ich wollt bewußt nicht die Möglichkeit einer STI mit HS33 Bremsanlage wählen.
Die Kabelführungen halten bei vorherigem entfetten der Stelle ewig. Gibts von Jagwire oder (genau die selben in anderer Verpackung) von Rose als Hausmarke "extreme" und damit um einiges billiger als in der Originalverpackung.

Gruß, Sven
Nach oben   Versenden Drucken
#805878 - 04.03.12 22:50 Re: UR 4: MatschMuli [Re: lufi47]
svenTsmiegel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 298
...ich hab recht lange nach HS77 im Neuzustand gesucht. Das eloxierte Lila ist wohl eher ne Homage an die 90er schmunzel
Getauscht wird an dem Rad außer Verschleißteilen gar nix mehr schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#805879 - 04.03.12 22:54 Re: UR 4: MatschMuli [Re: HyS]
svenTsmiegel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 298
nein, das ist keine Spezialgabel. das ist ne stinknormale Papalagi-Gabel, aber halt in schwarz schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#805886 - 04.03.12 23:15 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: Machinist]
pottkind
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 344
Ganz ganz großartig, Manuel. Echt:Respekt für Deinen toll ausgeführtrn Selbstbau. Besonders für Die Verbindungen am Sattelrohr und am Tretlager. Sag mal für Deine Steuerzentrale mit den Daumenschaltern (Shimano ?) hast Du Dir da einen Adapter selber gebaut? Liebe Grüße, Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#805904 - 05.03.12 01:33 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: pottkind]
zuppel
Nicht registriert
Schickes Fahrrad schmunzel
Vor allem die Farb-Kombi lila-eloxiert und silber-pfefferminz-metallic ist herlich.
Wie wärs noch mit Schaltzug Endkappen in (violett)lila-eloxiert ? grins
Nach oben   Versenden Drucken
#806001 - 05.03.12 13:29 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: pottkind]
Machinist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1802
Hallo Peter

Ich habe mir selber Teile (aus Alu 7075 und Inox) gefräst und geschweisst um die Dura-Ace-Unterrohrhebel am Lenker befestigen zu können. Paul's Thumbies gab's damals noch nicht.

Während den ersten 24'000 km Lebenszeit des Rades waren an derselben Stelle XT-Daumenhebel montiert. Deren Rasterung hat sich als um ein Vielfaches weniger dauerhaft als diejenige der Dura-Ace erwiesen.

Beste Grüsse
Manuel
Der Mensch ist umso reicher je mehr Dinge er liegen lassen kann.

Geändert von Machinist (05.03.12 13:35)
Nach oben   Versenden Drucken
#807658 - 11.03.12 17:30 UR 4: Danis Sahnestückchen... [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434

"Also mein Velotraum habe ich 2008 gekauft.

Alu-Rahmen (von 2007), Stahl-Gabel, XT-Komplettausstattung (Bremse aber LX),
Brems-Schalthebel irgendwas von Shimano, für 9-fach geeignet, mittels Spacer kann die Griffweite variiert werden."





"Mann, habe ich Glück, dass ich von Technik keine Ahnung habe, so kann ich mich ganz unvoreingenommen einfach nur darüber freuen,
dass mein Velotraum so geil läuft. Und beim Kauf konnte ich mich voll auf das Wesentliche konzentrieren, die Farbe meines neuen Rades! cool





Bild oben: Die Schutzbleche liegen in der Garage, Dani ("DaniA") montiert sie erst wieder, wenn es gen Norden gehen sollte.





"Seit vorletztem Jahr gehört noch ein Velotraum zum Haushalt,
man mag es, oder auch nicht, ich liebe meines."

Grüße von Dani


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#807674 - 11.03.12 18:19 Re: UR 4: Danis Sahnestückchen... [Re: dogfish]
LahmeGazelle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 426
Cool.
Nach oben   Versenden Drucken
#807675 - 11.03.12 18:21 Re: UR 4: Danis Sahnestückchen... [Re: dogfish]
otti
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1740
Das nenn ich doch mal ne originelle Farbe. Ich glaube Dir ohne Zweifel, dass das Vt sich gut fährt. Viel Spaß weiterhin damit.

Viele Grüße
Ulli
Nach oben   Versenden Drucken
#807713 - 11.03.12 20:14 Re: UR 4: MatschMuli [Re: dogfish]
bikeingold
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 233
Hallo,

also wirklich - von der Farbe der Bremsgriffen mal abgesehen ein wunderschönes Fahrrad. Wie hast du es geschafft die Ergongriffe um die Windungen des Lenkers zu bugsieren?
Nach oben   Versenden Drucken
#808087 - 12.03.12 20:50 Re: UR 4: MatschMuli [Re: bikeingold]
mass
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 176
Hallo
Der Lenker ist teilbar.
live long and prosper !
Nach oben   Versenden Drucken
#808147 - 13.03.12 06:29 Re: UR 4: MatschMuli [Re: mass]
bikeingold
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 233
Moin,

okay! Da wäre ich jetzt nicht von ausgegangen. Ist ein teilbarer Lenker nicht instabil(er) und schwer(er)? habe auf der Radmesse in Essen so ein verunglückt aussehende Konstruktion gesehen die mit Gelenken verstellbar war entsetzt
Nach oben   Versenden Drucken
#808195 - 13.03.12 11:27 UR 4: Mein Reiserad... [Re: bikeingold]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Hi,

mein Reiserad sollte nicht gefedert und aus Stahl sein.
Viel Auswahl blieb da in meiner Preisklasse um die 1200,- scheinbar nicht.





Alu mit Suntour-Federgabel ist wohl zwischenzeitlich Standard? Also Klassiker ausprobiert: Fahrradmanufaktur.
Ein T-400 XT: Die Ausstattung ist Standard des letzten Jahres - Eine Mischung aus Deore XT, SLX, LX und Deore.





Tubus Cargo/Duo. Shimano-Nabendynamo und noch mit Schaftvorbau. Da ich zwischenzeitlich die richtige Einstellung für den Vorbau gefunden habe, werde ich den noch gegen
ein entstprechend nicht verstellbares Modell tauschen - spart etwas Gewicht (?) - Ursprünglich war eine gerade "MTB-Stange" montiert - fand ich gruselig. Und weil ich unbedingt
größere Barends und den kleinen Spiegel haben wollte, sind die Ergo GR(irgendwas) auch noch runtergeflogen. Gut - ist jetzt ein ziemliches Hirschgeweih grins , aber bequem. schmunzel





Getauscht habe ich den Sattel gegen einen SQLab 602. - Und die unsäglichen Aluflaschenhalter wurden ebenfalls ersetzt (gibt es Nervigeres als scheppernde Aluflaschen? entsetzt ).
Die montierte Lampe war ein BUMM Lyt. Fand ich nicht unbedingt eine "Erleuchtung" und habe sie deshalb gegen das nächst höherwertige Model mit Tagfahrlicht ausgetauscht.





Die BrakeBooster habe ich noch montiert, zumindestens hinten hat der Rahmen doch deutlich geflext. Außerdem habe ich die Marathon Cross
gegen Marathon Supreme ersetzt. Last but not least habe ich noch die Pedale gegen die neuen Deore XT ausgewechselt.





Eventuell demontiere ich den Duo - eigentlich benötige ich keinen Lowrider.
Andererseits wird das Rad dadurch auch nicht viel leichter.

Es ist zwar immer noch nicht mein "Traumrad", aber...
jetzt auch im richtigen Thread. schmunzel

Grüße bikeingold


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#808833 - 15.03.12 09:30 Re: UR 4: Mein Reiserad... [Re: dogfish]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 502
Tolles Rad.
Da habe ich mal ne Frage, warum sollte ein Reiserad nicht gefedert sein? Spielt hier der Komfort oder die Stabilität eine Rolle?
Bin zwar im Gegensatz zu euch ein kleines Licht was die Radtouren betrifft (fahre nur Flussradwege weil diese weitgehend flach sind)aber auf die Federgabel wollte ich nicht verzichten. Ich kann noch nicht mal sagen ob mir diese wirklich was bringt, aber vom Gefühl her meine ich eine Entlastung in den Armen zu spüren was die Schläge betrifft.

Gruss
Markus

PS: Falls mein Beitrag störend in diesem Thread ist, bitte löschen.
Nach oben   Versenden Drucken
#808846 - 15.03.12 10:00 Re: UR 4: Mein Reiserad... [Re: cyclerps]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
In Antwort auf: cyclerps
...warum sollte ein Reiserad nicht gefedert sein?

Die Frage sollte hier lauten: Warum es "bikeingold" nicht gefedert und aus Stahl haben wollte.
In diesem Fall zählt die Antwort des Besitzers, vielleicht meldet er sich noch persönlich.

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #808849 - 15.03.12 10:09 Re: UR 4: Mein Reiserad... [Re: cyclerps]
BeBor
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 4103
In Antwort auf: cyclerps
Da habe ich mal ne Frage, warum sollte ein Reiserad nicht gefedert sein?

Natürlich darf ein Reiserad gefedert sein und viele (auch hier) sind ja auch gefedert. Allerdings kosten wirklich taugliche Federkomponenten ein wenig mehr als das Allerweltszeugs, das heute an jedem Billigrad verbaut wird. Daher machen nicht wenige hier (wie auch ich selbst) aus der Not eine Tugend, verbauen eher schlichte Teile und erfreuen uns an deren Schnörkellosigkeit.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 36 von 76  < 1 2 ... 34 35 36 37 38 ... 75 76 >


www.bikefreaks.de